2009 Wettbewerb ÖBB Entwicklungsgebiet D in Wien, A

Städtebauliche Entwicklung eines ehemaligen Bahnhofsgeländes für die ÖBB.
1. Nachrücker.

Konzeptionelle Grundthemen des Entwurfes sind:
Durchlässigkeit (Öffnen – Schließen), Nutzungsmix – Funktionstrennung, Reduktion des motorisierten Individualverkehrs (MIV) und Urbanität.

Zwischen der bestehenden Fußgängerzone in der Favoritenstraße und dem Waldmüllerpark (Richtung Gurdrunstraße / Triester Straße) wird eine neue fußläufige Verbindungsachse in Ost- West Richtung geschaffen. Diese Promenade durchläuft unterschiedliche Raumsequenzen, und schafft durch ihre spezifische Atmosphäre einen attraktiven Freibereich sowohl für die Bewohner des neuen als auch der angrenzenden Quartiere.